FG070 Nachhaltigkeit und die Stadt

Praktische Anwendung wissenschaftlicher Vorgehensweise bei der nachhaltigen Gestaltung des Zusammenlebens

Oliver Parodi
Oliver Parodi
Website

Der Begriff Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch was heißt das eigentlich konkret? Bedeutet Rücksicht auf die Umwelt und Nachwelt zu nehmen, grundsätzlich Verzicht? In jedem Fall sind dicke Bretter zu bohren, denn es geht um nichts weniger als einen Kulturwandel, der sich in vielen kleinen Schritten vollzieht. Einen umfassenden Ansatz probiert man nun im Maßstab eines Karlsruher Stadtteils ganz praktisch aus.

Dazu weiß Oliver Parodi mehr. Am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), das zum Karlsruher Institut für Technologie KIT gehört, beschäftigt er sich vor allem mit Fragen nachhaltiger Stadtentwicklung. In einem „Reallabor“ wollen Wissenschaftler und Stadtentwickler gemeinsam mit Bürgern eine umfassende nachhaltige Entwicklung der Karlsruher Oststadt auf den Weg bringen, und zwar für die Themen Energie, Mobilität, sozialer Raum und Konsum.

In dem von Parodi geleiteten Reallabor werden also Praktiker aus Kommunen, Unternehmen und der Zivilgesellschaft von Anfang an in den Forschungsprozess einbezogen und arbeiten miteinander auf Augenhöhe, um konkret die Lebensqualität in der Stadt zu verbessern. Das Projekt erhielt 2019 den Forschungspreis Transformative Wissenschaft, den das Wuppertal Institut gemeinsam mit der Zempelin-Stiftung im Stifterverband verleiht.

Oliver Parodi vereint selbst verschiedene wissenschaftliche Welten in seiner Person. Ursprünglich hat er Bauingenieurwesen studiert und sollte eine der Familie gehörende Baufirma übernehmen. Doch dann schloss er lieber ein Studium der Angewandten Kulturwissenschaft an. Heute will er an der zum KIT gehörenden Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit durch transdisziplinäre Ausbildung die Ansprüche von Mensch, Technik und Umwelt zusammenführen.

Verwandte Episoden

3 Gedanken zu „FG070 Nachhaltigkeit und die Stadt

  1. Hi Tim,
    vielen Dank für die interessante Folge. An diesem Podcast hatte ich ein sehr spezielles Vergnügen. Deine wiederholten Versuche, aus Dr. Parodi nur ein Quentchen konkrete Handlungsanweisung zu bekommen, waren wirklich lobenswert. Ich habe in der Büchersuche von Amazon gestöbert und nehme mal an, das die nicht gefakt ist. Die Kit Seite gib es laut netcraft seit 2011 … Deinen Interview-Partner scheint es wirklich zu geben, trotz des Namens.

    Deine immer müder werden Stimme beim Ringen um praktische Beispiel war verdammt nahe an den Loriot-Interview Fakes aus den 70er. In dieser speziellen Hinsicht eine Glanzleistung deines Podcast-Schaffens.

    Viele Grüße aus Köln, Stefan

  2. Verglichen mit absolut überragenden Sendungen, bei denen beispielsweise der Herr Rahmstorf oder Herr Radermacher als Gäste anwesend waren, war diese Ausgabe wirklich schwach. Aber das lag primär an der gekonnten Umschiffung konkreter Lösungsansätze und tangibler Beispiele aus dem realen Leben seitens ihres Gesprächspartners.

  3. Pingback: Podlove Publisher Plugin für WordPress (5): Module – Jörn Schaars feines Podcastnetzwerk

Schreibe einen Kommentar zu Reuter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.