FG087 Computertomographie

Die nächste Generation von Computertomographen leitet eine neue Ära der medizinischen Diagnose ein

Thomas Flohr
Thomas Flohr

Fast 50 Jahre ist es her, dass die Computertomographie in die medizinische Diagnostik Einzug hielt. Mit ihr wurde es möglich, viel genauer als mit dem klassischen Röntgen in den menschlichen Körper zu schauen. Man konnte damit nicht nur Knochen untersuchen, sondern bekam nun auch viel aussagekräftigere Bilder auch von Organen und Gefäßen. Millionen Patientinnen und Patienten wurden seitdem „in die Röhre geschoben“. Das Verfahren wurde immer weiter verfeinert, doch irgendwann stieß man an technische Grenzen. Die von Siemens Healthineers in Forchheim entwickelte Quantenzählende Computertomographie bedeutet jetzt einen neuen Schub für die CT-Technologie und wurde daher für den Deutschen Zukunftspreis 2021 nominiert.

Thomas Flohr hat sich praktisch sein ganzes Berufsleben als Physiker mit der Computertomographie befasst und leitet das Forschungsteam, das diese Innovation hervorgebracht hat. In dieser Forschergeist-Folge erklärt er Schritt für Schritt, worin das Revolutionäre dieser Entwicklung liegt. Das neuartige Detektorprinzip schafft nicht nur eine deutlich bessere räumliche Auflösung, sondern erreicht im Bildgebungsverfahren auch eine neue Qualität, die viel präzisere Diagnosen ermöglicht. Vergleicht man das bisherige CT-Verfahren mit einem Schwarzweißbild, erhielte man nun durch die Quantenzählende Computertomographie quasi Aufnahmen in Farbe. Als Tüpfelchen auf dem i wurde auch noch die Strahlendosis erheblich reduziert. Die neue Technik ist keineswegs nur im Labor erprobt, sondern in ersten Kliniken schon im Einsatz und soll ab 2022 generell verfügbar sein.

Der Deutsche Zukunftspreis wird am 17. November 2021 durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin offiziell verliehen. Das Team vom Siemens Healthineers ist eines von drei in diesem Jahr nominierten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Tim Pritlove. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

6 Gedanken zu „FG087 Computertomographie

  1. Unheimlich schwieriger Dialog, da der Experte leider nicht dialogfaehig ist und letztendlich jeden Satz des Fragestellers unterbricht. Schade.

  2. Das Podcast-Symbolbild ist zwar chic, zeigt aber leider MRT- und keine CT-Bilder. Eventuell kann man da sich ein anderes Stock-Foto suchen, oder einfach Bescheid sagen, dann lass ich was CT-iges rüberwachsen.. sitz da an der Quelle! Lg

  3. Hallo,
    ich habe die Sendung auch absolut interessant gefunden. Selbst wenn sich beide ab und zu gegenseitig unterbrochen haben, muss ich sagen, dass Herr Flohr das für mich sehr komplexe Thema so erklärt hat, dass ich das Gefühl habe, da etwas Einblick bekommen zu haben.
    Danke

  4. Sehr schöne Sendung, mein Fragen wurden alle beantwortet.
    Dank an die Herren Pritlove und Flohr. Und Glückwünsche zum neuen Produkt an die Forscher, Konstrukteure und Fertiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.