FG039 Das Anthropozän

Ein neues Zeitalter - der Mensch prägt Gesicht und Wesen der Welt

Reinhold Leinfelder
Reinhold Leinfelder
Facebook Twitter Homepage FU Berlin Blog: Der Anthropozäniker

Der Geobiologe Reinhold Leinfelder vertritt die These, dass die Menschheit die Erde in ein neues geologisches Zeitalter geführt hat. Leinfelder gehört einem internationalen Expertengremium an, das empfohlen hat, das Erdzeitalter des Holozäns für beendet zu erklären. Nach dem Urteil der Wissenschaftler ist diese Epoche, die vor ca. 11.700 Jahren begann und stabilen Umweltbedingungen geprägt war, bereits um das Jahr 1950 einer neuen geologischen Ära gewichen, dem vom Menschen geprägten Anthropozän.

Für die Etablierung einer neuen erdzeitlichen Epoche reicht die Einsicht nicht, dass der Mensch offensichtlich zu einem prägenden Faktor der Biosphäre geworden ist. Dieser prägende Einfluss muss sich durch eindeutig nachweisbare sedimentäre Befunde ausweisen lassen. Folgt man den Forschern, schlägt sich der menschliche Einfluss z.B. bei der Beschleunigung von Erosions- und Sedimentierungsprozessen, der Verbreitung von Plastik, Aluminium, künstlichen Radionukleiden und Flugasche oder durch Klimaveränderungen mit Auswirkungen auf den Meeresspiegel nieder.

Wie geht es weiter mit dem Antropozän? Leinfelder sagt: „Sollten wir Menschen in einer Zeit, in der nicht nur die Umweltzerstörung, sondern auch das Wissen über die zugrundeliegenden Prozesse gestiegen ist, nicht dazu fähig sein, das Anthropozän so zu gestalten, dass die planetaren Grenzen des Erdsystems nicht gefährdet werden, indem wir uns als Teil eines Gesamtsystems verstehen, das es zu erhalten gilt?“

Verwandte Episoden

3 Gedanken zu „FG039 Das Anthropozän

  1. Pingback: Psiram » Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW50, 2016)

  2. Sehr bereichernde Sendung! Ein Aspekt, der mich noch interessiert hätte ist die absolute Anzahl der modernen, die jemals gelebt haben. Wenn man sich die Bevölkerungszahlen anschaut dann kommt es etwa hin, dass in den letzten 200 Jahren etwa genau so viele Menschen gelebt haben bzw. leben, wie ob den 3000 Jahren zuvor. Das erklärt natürlich zum einen die einmaligen Möglichkeiten und Probleme, die wir haben, wäre aber auch ein weiteres Argument um ein neues Zeitalter zu begründen. Würde mich sehr interessieren, falls sich jemand mit dem Thema beschäftigt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.