FG008 Wirtschaftskriminalität

Der White Collar Hacking Contest erforscht, wie Unternehmen von innen bedroht sind

Michael Schermann
Michael Schermann
Linkedin Website

Die Erforschung von Methoden von Wirtschaftskriminalität, aber auch die damit verbundenen ethischen Fragen, sind die Ziele des Projekts von Michael Schermann und Matthias Uhl, das im Rahmen des Programms "Fellowship Hochschullehre" durch den Stifterverband gefördert wird. Im Gespräch mit Tim Pritlove erläutert Michael Schermann, wie er auf die Idee gekommen ist, diesen interessanten Bereich zu erforschen und welche Rolle dabei insbesondere der "White Collar Hacking Contest" spielt.

9 Gedanken zu “FG008 Wirtschaftskriminalität

  1. Pingback: [Stifterverband] Forschergeist: Der White Collar Hacking Contest | netzlesen.de

  2. Danke. Interessant. Leider mit überflüssig vielen englische Vokabeln in der deutschen Sprache. Wenn man diese 1:1 übersetzen kann, finde ich das in der Vielzahl eher unangenehm. Auch die Studierenden sollten eine faire Chance erhalten, eine vernünftige deutsche Fachsprache zu erlernen.

    • Danke für den Hinweis. Ist mir auch aufgefallen. Leider ist die Wissenschaftskommunikation in unserem Bereiche zu 99 Prozent auf Englisch. Um so entspannter man dann über seine Ideen redet, desto mehr verfällt man in den Slang. Ich gelobe aber Besserung ;)

  3. Pingback: Michael Schermann

  4. Pingback: The white-collar hacking contest is featured in the podcast “Forschergeist” | The 2014 White-collar Hacking Contest – Experience Fraud Forensics!

  5. Pingback: Podcast Empfehlungen - Gelderfahrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *